Ausbildung im Marketing bei tci

Lesezeit: ca. 3 Minuten

Im Rahmen meiner Ausbildung zur Industriekauffrau bei tci durchlaufe ich verschiedene Abteilungen und bin nun seit April 2016 im Marketing. Dort habe ich auch vorher schon bei einigen Projekten mitgearbeitet.

Eine der spannendsten Aufgaben war die Unterstützung auf der Messe light + building in Frankfurt. Es war aufregend und hochinteressant. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht, in dem Team zu arbeiten und mich einzubringen.

Marketing und Messebau – vielfältige Aufgaben

Da unsere Exponateträger von den letzten Messen stark "mitgenommen" waren, haben meine  Kollegin Jennifer Enders und ich neue Folien verklebt. Zuerst die alte Folie runter, dann die neue Folie drauf – dabei dürfen keine Blasen entstehen und nun weiß ich auch, was ein Rakel ist. Gestern haben wir den Marketingleiter René Jung bei der Montage des neuen H19-ST in unserem Showroom unterstützt.

Showroom bei tci Showroom bei tci

Man arbeitet nicht nur im Büro, sondern darf auch mal anpacken. Für die Messe habe ich mit meiner Kollegin die Ausstattung für die Küche in Kisten verstaut. Denn für eine Messe muss jede Menge eingepackt werden. Es ist fast wie ein kleiner Umzug. Man benötigt Systeme, Broschüren, Messeprotokolle, Visitenkarten, Namensschilder und tausend andere Dinge.

Jeden Monat eine Neuheit

Ich hatte die Möglichkeit, bei der Erstellung eines Newsletters für die pureKNX Serie mitzuwirken und habe für den späteren Versand den Adressverteiler erstellt. Jetzt weiß ich auch, welche Bedeutung das Double-Opt-In Verfahren hat.

Nach der Messe ist vor der Messe – kaum ist eine Messe zu Ende, beginnen die Vorbereitungen für die Nächste. Für die kommende Ausbildungsmesse Chance 2017 laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Ich hatte die Aufgabe, Give Aways auszuwählen. Dabei durfte ich das vorgegebene Budget nicht aus den Augen verlieren. Als Entscheidungsgrundlage habe ich einen Vergleich der Angebote erstellt.

Unsere Homepage

Eine weitere Aufgabe war die Gestaltung und Aktualisierung der Internetseiten von tci. Ich habe gelernt, dass das Design und der Inhalt getrennt bearbeitet wird. Der Vorteil ist, dass alle Inhalte einheitlich dargestellt werden, auch wenn sie von verschiedenen Personen bearbeitet wurden. Bei der Pflege unserer Internetseite durfte ich mitarbeiten. Einige Titel von Anwendungsberichten auf unserer Internetseite wurden nicht richtig angezeigt. Unsere Homepage wird mit TYPO3, einem verbreiteten Content-Management-System (CMS), gepflegt. Ich habe gelernt, dass man nur wenig HTML-Kenntnisse benötigt. Dank dieser Software kann man recht einfach die Internetseite mit Informationstexten, Bildern und Videos versehen.

Viel zu tun

Das Marketing kümmert sich nicht nur um die Messen, sondern auch um viele weitere Aufgabenbereiche. Ich durfte schon in verschiedene Anwendungssoftware reinschauen und diese ausprobieren. Zum Beispiel habe ich mit dem Bildbearbeitungsprogramm Adobe Photoshop gearbeitet. Es machte mir sehr viel Spaß, bei so einer Aufgabe dabei zu sein. Mich auszuprobieren und zu lernen, was man mit solchen Programmen auf die Beine stellen kann. Ich habe sogar eine kreative Aufgabe angenommen und durfte eine Abschiedskarte für eine Arbeitskollegin entwerfen, die uns nach ihrer Ausbildung verlassen wird.

Kreative Gestaltung einer Karte von Jana Beckert Kreative Gestaltung einer Karte von Jana Beckert

Nicht nur kreativ!

Im Marketing fallen auch typische Bürotätigkeiten an wie Ordner anlegen, die Rechnungen abgleichen, die dann in das Budget eingetragen werden müssen oder Sitzungsprotokolle anfertigen. Weitere wichtige Aufgaben sind die Bearbeitung und Auswertung von Messekontakten.

Es ist kaum aufzuzählen, was ich hier alles gezeigt bekommen habe. Die Kollegen haben sich viel Zeit für mich genommen, dafür nochmals vielen Dank. Das Marketing hat mir auf jeden Fall viel Spaß gemacht.

Geposted von Jana Beckert am 31.05.2016

Ich bin seit September 2015 bei der tci GmbH und habe im Juni 2018 meine Ausbildung zur Industriekauffrau erfolgreich abgeschlossen. Nun arbeite ich im Personalwesen und kümmere mich als Ausbildungsbeauftragte um alle Belange rund um die Ausbildung.

Zurück zum Blog