Das weltgrößte Computer-Museum

Lesezeit: ca. 3 Minuten

Das weltgrößte Computer-Museum in Paderborn – Copyright: Jan Braun/HNF

Kennen Sie das Heinz Nixdorf MuseumsForum in Paderborn? Ich kannte das Computer-Museum bis vor wenigen Tagen auch nicht, bis mich eine Anfrage der Kuratorin Dr. des. Doreen Hartmann erreichte. Aber dazu weiter unten mehr. Zuerst möchte ich auf das Museum eingehen.

Das Museum - von der Keilschrift bis zum Internet

Das trifft es schon sehr genau. Wenn Sie sich ein Bild zu diesem Museum machen wollen, empfehle ich Ihnen den virtuellen Rundgang unter www.hnf.de. Sehr spannend gemacht – aber einen realen Besuch will und kann dieser virtuelle Rundgang nicht ersetzen.

ENIAC - Der erste Röhrenrechner im Maßstab 1:1, Copyright: Jan Braun/HNF ENIAC - Der erste Röhrenrechner im Maßstab 1:1, Copyright: Jan Braun/HNF

Hierbei sei erwähnt, dass das Heinz Nixdorf MuseumsForum das größte Computer-Museum der Welt ist. Auf 6.000 qm Ausstellungsfläche werden 5.000 Jahre Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Informationstechnik gezeigt. Von der Entstehung der Zahl(en) und Schrift, ca. 3.000 v. Chr., bis in das Computerzeitalter unserer Zeit. Mehr als 2.000 Objekte werden in einem breit angelegten sozial- und wirtschaftshistorischen Kontext gezeigt, so dass die Ausstellung nicht nur für Computerspezialisten interessant ist. Das Forum ergänzt die Ausstellung durch ein umfangreiches Veranstaltungsangebot. Ebenso werden Vorträge, Workshops und Tagungen angeboten, die den weitreichenden Einfluss der Informationstechniken auf Mensch und Gesellschaft thematisieren. Damit widmet sich das Museum den Fragen zur Orientierung und Bildung des Menschen in der modernen Informationsgesellschaft.

Im Web schon mal Museumsluft schnuppern

Wenn Sie den Internetauftritt des HNF besuchen, sollten Sie, meiner Meinung nach, nicht diese Seiten verpassen: Highlights des Computer-Museums. Hier finden Sie sehr schön fotografierte Ausstellungsobjekte und den Rundgang kann ich nur jedem empfehlen. Auch diese Ausstellungen können für Sie interessant sein. Sehr witzig finde ich auch die Sonderaustellung Noch alte Tasten im Schrank?

tci unterstützt Multimedia-Station mit Grafik

Meine Vertriebskollegen haben im Info-Posteingang die Mail von Frau Dr. des Hartmann gesehen und an mich weitergeleitet. Frau Hartmann bat mich darin um die Nutzungsrechte von einer Grafik, die tci auf der Homepage seit einiger Zeit zum Thema Touchsysteme verwendet.

Multimedia-Anlage, Copyright: Jan Braun/HNF

Das habe ich gerne freigegeben, allerdings haben wir die Grafik noch in die passende Größe gebracht. Die Hintergrundrecherche hat mich so inspiriert, dass ich an dieser Stelle über das Museum berichten möchte. Ich hoffe, dass ich auch Ihr Interesse geweckt habe. Ich habe mir vorgenommen, einen Ausflug nach Paderborn zu unternehmen –  vielleicht bekomme ich sogar meine Jugendgruppe des THWs dazu – dabei würde ich dann auch die pädagogische Aufgabe wahrnehmen ;-).

Großer Andrang an den Multimediasystem bei der Eröffnung der Ausstellungsfläche zum Thema Touchtechnik, Bild Jan Braun/HNF Großer Andrang an den Multimediasystemen bei der Eröffnung der Ausstellungsfläche zum Thema Touchtechnik, Copyright: Jan Braun/HNF

Kennen Sie noch ein Museum mit Computergeschichte? Oder kennen Sie das Mathematikum in Gießen? Schreiben Sie doch Ihre Tipps und Erfahrungen als Kommentar in den Blog oder per E-Mail direkt an mich.

Geposted von René Jung am 13.12.2016

Marketing / PR bei tci GmbH Leitung Marketing | Seit 2002 arbeite ich als Mitarbeiter in der Abteilung Marketing bei tci und bin seither für Online-Marketing, Messen und vieles andere im Bereich Marketing zuständig. Ein Blog in der Automatisierungsbranche soll zusammenführen, was zusammen gehört - tci als Hersteller von Industrie Computer und alle, die unsere Produkte brauchen. Ich freue mich über alle Kommentare und Meinungen zu unseren Themen.
Folge mir auf:

Zurück zum Blog