Sind virtuelle Messen die Zukunft?

Lesezeit: ca. 3 Minuten

Viele von uns können sich daran erinnern: Es gab Zeiten, da war ein Stand auf der Hannover Messe Pflicht für jedes Unternehmen, das etwas auf sich hielt. Zwischenzeitlich hat sich die Messelandschaft deutlich geändert. Messen mit klarem Fokus, wie etwa die SPS für Automatisierung in Nürnberg oder die light+building für Licht- und Gebäudetechnik in Frankfurt, prägen heute die Messelandschaft. Doch ergibt sich vor allem in den Zeiten der COVID19-Pandemie die Frage, ob sich solche Fachmessen durch virtuelle Veranstaltungen ersetzen lassen.

Virtuelle Messen – Vor- und Nachteile

Virtuelle Messen sind keine neue Erfindung. Sie waren auch schon ein Thema, bevor sich das Corona-Virus Anfang 2020 auf der ganzen Welt ausgebreitet hat. Dafür gibt es einige Gründe, wie die Kosten – sowohl bei den Ausstellern als auch bei den Besuchern. Die Aussteller sparen sich neben der Standmiete auch die Anreise und die Unterkunft. Auch die Besucher sparen sich Reisezeit und Übernachtungskosten.
Häufig können sich die Teilnehmer die Präsentationen nicht nur Live anschauen, sondern haben im Nachgang noch eine Zeit lang Zugriff auf die Inhalte. Zudem ist man als Anbieter ortsunabhängig und kann trotzdem eine hohe Reichweite haben. Schließlich kann man auch noch das Prädikat „nachhaltig“ für sich beanspruchen – da bei Online-Veranstaltungen der CO2-Abdruck bei allen Beteiligten wesentlich geringer ist.

Virtueller Showroom

Bei der TCI GmbH stand die Teilnahme an virtuellen Branchenmessen ebenfalls zur Diskussion. Die Entscheidung ist dann jedoch zugunsten eines eigenen virtuellen Show Rooms gefallen. Nach einer kurzen Registrierung können Sie gemeinsam mit einem Berater von TCI virtuell durch den Show Room gehen. Sie können die Touchpanels und Industriecomputer von allen Seiten anschauen und sehen, welche Anschlüsse die Systeme haben – und für weitere Informationen auf den Link zur Webseite klicken. Parallel können Sie per Videocall mit dem Systemberater über Ihr Projekt oder Ihre Anforderungen sprechen – ganz bequem von Ihrem Arbeitsplatz oder Homeoffice aus.

showroom_Ausschnitt_Imagebild

Im virtuellen Show Room zeigen wir Ihnen ausgewählte Industrie Computer – gerne mit Beratung per Live-Chat. Bild: TCI GmbH    

Mit allen Sinnen

Reales Riechen, Sehen, Hören und Anfassen ermöglichen dem Messebesucher einen ganz anderen und mehr bleibenden Eindruck als nur online vor dem Browser zu sitzen. Zudem sehe ich im Menschen ein soziales Wesen, das gerne einen persönlichen Kontakt hat. Ein weiterer Nachteil der virtuellen Welt ist, dass man im eigenen Umfeld häufig abgelenkt ist, im Büro durch Anrufe oder Kollegen, die kurz was besprechen wollen – oder Zuhause durch die Familie, die eigene Bedürfnisse hat. Auf einem Messestand kann man sich viel besser auf das jeweilige Thema fokussieren und auch mal mit Gleichgesinnten fachsimpeln. Ich denke, man sollte die inspirierende Atmosphäre auf einer Präsenzmesse nicht unterschätzen.

TCI live auf der SPS

Wir freuen uns, dass die SPS Smart Product Solutions in Nürnberg vom 23. bis 25.11.2021 stattfinden kann. Ein ausgeklügeltes Hygiene-Konzept sorgt dafür, dass der Besuch der Messe für Sie als Besucher und für das Personal der Aussteller so sicher wie möglich sein wird. TCI finden Sie wie immer in Halle 7, dieses Jahr auf Stand-Nr. 451. Hier können Sie ein kostenloses Tagesticket 🎫 bestellen.

Messestand2018

Das Team von TCI freut sich darauf, Sie dieses Jahr auf der SPS wieder live zu begrüßen. Bild: TCI GmbH

In Kürze informieren wir Sie mit einem weiteren Blogartikel über die Neuheiten, die wir auf der SPS 2021 präsentieren. Bis dahin, bleiben Sie gesund.

 

Neuer Call-to-Action

Geposted von Gerhard Bäurle am 05.11.2021

Marketing / PR bei TCI GmbH | Gerhard Bäurle arbeitet als "schreibender Ingenieur" für TCI. Er ist in der Welt der elektrischen Automatisierung zuhause und betrachtet Technologie auch immer aus dem Blickwinkel der Anwender. Aus dieser Sicht bringt er Technik in eine verständliche Form. Das gilt für Presseartikel und Anwenderberichte ebenso wie für Vorträge und Kundengespräche auf Fachmessen.
Folge mir auf :

Zurück zum Blog